Studium, Aus- und Fortbildungen

        


Studium an der

Humboldt-Universität zu Berlin

Fachrichtung Pädagogik für Sprach-, Stimm- und Hörgeschädigte mit Abschluss 1990 als:

 

 

  •      Diplompädagogin für Sprach- und Stimmgestörte
  •      Logopädin

 


 

      


 

Ausbildung


 

2010 - Provider Johansen Individualisierte Auditive Stimulation

 

1992 - Logopädin (Anerkennung im Zuge der Gleichstellung)

 

1990 - Beratungsstellenlehrerin


1975 - Kindergärtnerin


 


 

Fortbildungen



 

2014

 

  • ProLog WISSEN
    Osteopathie, Atmung, Stimme (Modul 1)
  • Johansen Individualisierte Auditive Stimulation (IAS)
    Update Johansen Individualisierte Auditive Stimulation

 

2013

 

  • logos aktiv - Fortbildungen für Sprachtherapie
    MFT für die Praxis - Funktionales Mundprogramm (FMP) und Grundgedanken der orofacialen Regulationstherapie
  • Johansen Individualisierte Auditive Stimulation (IAS)
    Update Johansen Individualisierte Auditive Stimulation

 

2012

  • Communication Akademie Berlin
    The Vocal Project - Improvisation und Singen 

 

2011 

  • Johansen Individualisierte Auditive Stimulation (IAS)
    Update Johansen Individualisierte Auditive Stimulation

  

2010 

  • Johansen Individualisierte Auditive Stimulation (IAS)
    Einführungskurs Johansen Individualisierte Auditive Stimulation

   

2009 

  • Praxis für Stimmheilkunde und Stimmchirurgie Dr. med. Wohlt
    Stimmtherapie nach Phonochirurgie

  

2008 

  • Geriatrische Akademie Brandenburg e. V.
    Diagnostik und Therapie nichtaphasischer zentraler Störungen - Differenzialdiagnostische Abgrenzung Aphasie und Dysphasie
  • Gabriele Münch Regensburg
    Manuelle Stimmtherapie faszial

  

2007 

  • Gabriele Münch Regensburg
    Manuelle Stimmtherapie 3

 

2005 

  • Geriatrische Akademie Brandenburg e. V.
    Elektrotherapie bei Larynxparese, Aphasie, Dysathrie, Dysphagie
  • St. Elisabeth-Hospital Bochum
    Therapie bei Lähmungen bei Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen

 

2004 

  • Akademie für ärztliche Fortbildung Westphalen-Lippe
    Therapie bei Stimmlippenlähmungen und zentraler Parese NMEAS

  

2003 

  • Ärztekammer Bremen
    Manuelle und instrumentelle Funktionsanalyse

 

2002 

  • Gabriele Münch Regensburg
    Manuelle Stimmtherapie 1 und 2

 

2001 

  • Meditech Wedemark
    Neurofeedback bei AD(H)S
  • St. Elisabeth-Hospital Bochum
    Larynxparesekurs für Fortgeschrittene
  • Akademie für ärztliche Fortbildung Westphalen-Lippe
    Prävention von operativ bedingten Stimmstörungen und deren Behandlung

  

2000 

  • Beratungsstelle für Linkshänder Springpfuhl
    Einführung in die Lateralitätspsychologie und -diagnostik

 

1999 

  • Universitätsklinik Rostock Prof. Pahn
    Auditive Diagnostik von Larynxparesen, Stimmstatus, laryngoskopische Glottisfunktion, Reizstrom, neuromuskuläre-elektrophonatorische Stimulation
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Integrative Stottertherapie mit Computerunterstützung

 

1998 

  • Institut für Hören und Bewegen Lörrach-Hauingen
    Seminar Hörtraining und Klangtherapie
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Stottern
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Ganzheitliche Konzepte zur neurologischen Reorganisation

  

1997 

  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.
    Elektiver Mutismus in Praxis, Ambulanz und Schule
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.
    Weiterbildung »MODAK«
  • Medizinische Hochschule Hannover
    Rehabilitation bei Erwachsenen mit Cochlea-Implantat

  

1996 

  • Universität Köln
    Theoretische Grundlagen der Sprechunflüssigkeit/Stottern mit diagnostischen Strategien und therapeutischem Vorgehen
  • Sprachtherapeutische Praxis Netzer Waldshut-Tiengen
    Taktil-kinästhetische Wahrnehmungsstörungen als Ursache von zentral bedingten Sprachentwicklungsstörungen
  • Psychiatrie Akademie Königslutter
    Zentrale Fehlhörigkeit - Ordnungsschwelle - Sprachaufbau
  • Universität Köln
    Stottern bei Kindern im Vorschulalter
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Diagnostik und Therapie der Dysarthrie
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie 
    Diagnose und Therapie neurologisch bedingter Schluckstörungen

 

1995 

  • Abteilung Sprachstörung der Rheinischen Landesklinik Bonn
    Integrative Therapie nach Prüß in der Behandlung von Stotterern
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Atem-Therapie und Sprechanbahnung nach dem BOBATH-Konzept
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Einführung in die Atemtherapie nach Prof. Middendorf

 

1994 

  • Staatliche Lehrerfortbildung Land Sachsen-Anhalt
    Inhalt und Form eines sonderpädagogischen Gutachtens
  • Staatliche Lehrerfortbildung Land Sachsen-Anhalt
    Aufgaben sonderpädagogischer Beratungsstellen
  • Niedersächsisches Landesinstitut für Lehrerfortbildung
    Abgrenzung zwischen Lernbehinderten und geistig Behinderten
  • Institut für angewandte Kinesiologie Freiburg
    Brain-Gym I und II
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Basis-Methode in der Stimmtherapie und ihre Weiterentwicklung

 

1993 

  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.
    Einheit von Atmung und Stimme durch Lautfunktionsarbeit
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie 
    Aphasie-Diagnostik - Der Aachener Aphasie-Test (AAT)
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie
    Einführung zu Theraplay-Spieltherapie
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. 
    Orofasziale Therapie bei Kau-, Schluck- und sprechmotorischen Störungen
  • Praxis für Legastenietherapie Hannover
    Schalltherapie nach der VOLF`s Methode 

 

1992  

  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.
    Basale Förderung bei geistig Behinderten

  

1991 

  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.
    Lesen lernen mit Hand und Fuß sowie mehrdimensionales Lernen

 

    

 

 

 

112344